Auf zwei Rädern durch Wülfte, Alme, Nehden, Radlinghausen und Thülen …

Organisiert vom Briloner Museum Haus Hövener fand am Samstag, den 11.9. die vierte Drahteseltour durch Brilons Dörfer statt. Fast 40 Radler machten sich bei bestem Wetter auf die Räder, um die Dörfer Wülfte, Alme, Nehden, Radlinghausen und Thülen gemeinsam zu er“fahren“. In Begleitung schöner Landschaft und der schon etwas herbstlichen Natur führte die Reiseroute zuerst nach Wülfte, wo der Ortsvorsteher auf die Gruppe wartete, um ein paar Worte über den neuen Dorfmittelpunkt zu erzählen. Am Gut Haus Tinne gab es von Casper Lahme Historisches über diesen geschichtsträchtigen Ort zu hören. Am Entenstall in Alme standen kühle Getränke für die Radler bereit. Auch hier wusste der Ortsvorsteher einiges über den Ort und dessen Infrastruktur zu erzählen. Auf dem Gut Almerfeld, zwischen Nehden und Radlinghausen lauschten die Teilnehmer den Worten von Casper Lahme und hatten die Möglichkeit einen Teil des Hauses und die Arbeit des Künstlers Lutz Bernsau in einer kurzen Führung zu bestaunen. Einmal den Teich umrunden, hieß es in Radlinghausen, bevor es über Feldwege durch Thülen, vorbei an der Keffelkekapelle wieder in Richtung Brilon ging. Den Kirchturm im Blick radelte die Truppe über den Radweg stadteinwärts zurück bis zum Museum. Im gemütlichen Museumsgarten fand diese Veranstaltung bei kühlen Getränken dann einen netten Ausklang.

Bilder: Wolfgang Kraft, Christian Rohlfing, Hr. Otto

Drahteseltour durch die Dörfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська