Gaumenschmaus im Mühlental …

 

Bei herrlichem Herbstwetter brachen am Mittwoch, 18.10. rund 50 Wanderer zur 2. Kulinarischen Bierwanderung auf. Martin Steiner von der Almer Schlossmühle und  Biersommeliére Cindy Wetekamp hatten zusammen mit Waldrouten-Ranger Jörg Pahl alles für ein kulinarisches Erlebnis rund um die Almequellen bestens vorbereitet .

Nach einem Begrüßungscocktail (Bier/Birne) und einem leckeren Wildkräutersalat mit Entenbruststreifen ging es zunächst zum Almer Schloss und dann weiter zum „Tor zur Waldroute“. Hier erwartete Martin Steiner die Wanderer bereits mit dem 2. Gang, einer leckeren Pilzsuppe. Cindy Wetekamp reichte dazu ein passenden Getränk.

Jetzt wurde es langsam dunkler und man konnte den schönen Herbstabend mit wunderbarem Sternenhimmel auf dem Weg zur nächsten Station genießen. Am Alme-Obergraben gab es Almer Lachsforelle und natürlich auch ein entsprechendes Bier dazu.

 

Ranger Jörg Pahl berichtete zwischen allen Stationen informativ und unterhaltsam zu den Besonderheiten der Almequellen, aber auch zu den forstwirtschaftlichen-, touristischen- und Naturschutz-Aspekten dieses herrlichen Laubwaldgebietes.

An der vierten Station, am Abzweig Mühlental Richtung Nehden, wurde frische Wildschweinbratwurst mit Kräuterkartoffeln und Spitzkohlsalat aus einer riesigen Pfanne serviert und das natürlich mit einem gepflegten „Graf Stolberg Dunkel“.  Das alles in einer stimmungsvoll beleuchteten Atmosphäre.

Mit Fackeln bestückt ging es dann oberhalb der Almequellen weiter, am Judenfriedhof vorbei zum Entenstall wo noch ein äußerst leckeres Dessert auf die Wanderer wartete. Mit zwei/drei kühlen Pils ging dieser Abend zu Ende.

Beindruckend neben dem leckeren Essen war auch die logistische Leistung des Schlossmühlen-Teams.

Auf die 3. Kulinarische Wanderung kann man sich schon freuen!

Text und Fotos: Wolfgang Kraft

Kulinarische Bierwanderung – ein ganz besonderes Erlebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська