Abschnitt zwischen Alme und Wülfte soll für Wanderer und Radfahrer verbessert werden

Wegemanagement Waldroute

Am Donnerstag, dem 18.11.2021 machte sich eine kleine Wandergruppe auf den Weg, um den Abschnitt der Waldroute von Wülfte nach Alme mal genauer in Augenschein zu nehmen. Auf Initiative von Erich Canisius ( Ortsvorsteher Wülfte ), in Absprache mit Frank Patzke ( Ortsvorsteher Alme ), Kirsten Schodrok ( CDU Fraktion Alme ) und Markus Kröger ( Verkehrsverein Alme ), ging es darum, einerseits eine mögliche Radverbindung zwischen Wülfte und Alme zu prüfen, andererseits diesen teilweise sehr schlechten Wegeabschnitt mit den für die Waldroute entsprechend zuständigen Personen zu klären. Somit nahmen dann auch Julia Eickhoff ( Zweckverband Naturpark Arnsberger Wald ) und Lukas Göddecke ( Ranger ) teil. Bei dem Spaziergang vom Startpunkt Abzweig B 480 durch „ Im Wenster“ über den „ Speckswinkel“ bis nach Alme zum Platz „ Tor zur Waldroute“ konnten viele Fragen geklärt werden, konstruktive Gespräche brachten neue Ideen und die ersten Schritte für eine Optimierung der Verbindung zwischen Wülfte und Alme sind gemacht. Bald werden Gespräche mit den weiteren zuständigen Stellen von Stadt Brilon und Gräflich von Spee´scher Forstverwaltung folgen, so dass es das Ziel ist, diesen Wegeabschnitt der Waldroute schon im nächsten Jahr begehbarer zu machen.

Bei dem schönen Platz „ Tor zur Waldroute“ in Alme angekommen wurde darüber hinaus beschlossen, das über den Zweckverband die dortige Beschilderung voraussichtlich Anfang 2022 erneuert wird und die teils verwitterten Fahnen ersetzt werden. Insgesamt ein gelungener Vormittag.

Weitere Informationen zur Waldroute sind hier zu finden: https://www.sauerland-waldroute.de/

Text und Bilder: Markus Kröger

Wegemanagement Waldroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська