Weitere Baumfällungen nötig – Almequellen bleiben noch einige Tage gesperrt

Update 15.03.2022 Info von Markus Kröger (VV Alme)

  1. Wer diesen abgesperrten Bereich betritt handelt dort auf eigene Gefahr!
  1. Außerdem wird darauf hingewiesen, das es im gesamten Bereich des Mühlentales und vieler anderer Wander- und Waldwege in und um Alme weiterhin Gefahr durch nicht mehr standsichere Bäume, verhakte Äste / Zweige in den Baumkronen usw. gibt und somit  jeder bitte achtsam diese Wege betreten sollte.

almewappen.jpg alme_logo

Ortsvorsteher Frank Patzke
OT Alme
Burgstraße 23

59929 Brilon

Telefon: (0 29 64) 94 51 00
dani-frank-patzke@web.de

Der Ortsvorsteher informiert:

Achtung Lebensgefahr

Almequelle gesperrt.

Aufgrund umgekippter Bäume und der dazu führenden Verkehrssicherungsmaßnahmen, hat das gräfliche Forstamt Alme die Zuwegung in das Mühlental gesperrt.

Die Gefahrenstelle befindet sich am Quellteich bis hin zum Eisenbahntunnel und bis zum Kreuzweg hoch.

Die Forstverwaltung Alme in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn werden in den nächsten Wochen umfangreiche Waldarbeiten durchführen.

Es ist verboten diesen abgesperrten Bereich zu betreten.

Ortsvorsteher / Forstverwaltung Alme / 1. Vorsitzender Verkehrsverein

Frank Patzke / Peter Kraft / Ludger Böddecker

Almequellen weiter gesperrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська