Wetter besser als vorhergesagt – einige Wanderer am Start

Wanderer trotzten den schlechten Wetterprognosen

Auch wenn die Wetterprognosen für den 03. Oktober äußerst schlecht mit Wind und Regen waren, trafen sich 14 Wanderer zur schon traditionellen Ortswanderung am „Tag der Einheit“. Gegen alle Erwartungen konnte die Gruppe unter Leitung von Norbert Kraft und Wolfgang Kraft sich bei bestem Wanderwetter auf den Weg machen. Über Renne und Kalkofen ging es auf schmalem Weg  dann an den Moosspringquellen vorbei weiter auf der Waldroute. Steil bergan ging es den Buchenberg hinauf. Auf bequemerem Weg ging es dann bis zum Uhufelsen. Hier genoss man nicht nur den herrlichen Blick auf das Almetal und die Wülfter Höhe. Man stärkte sich hier auch mit einem leckeren „ gesundem“ Honiglikör.

Durch verwunschene schmale Buchen-Laubengänge ging es dann weiter auf dem Qualitätswanderweg „Quellenweg“. Nächster Halt war an einem kleinen in einer Buche versteckten Marien-Altärchen, etwas abseits vom Weg. Ein ganz besondere Atmosphäre!

Steil bergab ging es dann hinunter ins Mühlental und weiter am Alme-Quellteich vorbei am Obergraben entlang zum Almer Entenstall.

Hier wurden die Wanderer und andere Gäste, darunter auch wieder eine Wandergruppe aus Thülen, vom Verkehrsverein mit Getränken und Würstchen vom Grill begrüßt.

Wanderung am 03. Oktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська