Projekte der ALME AG
(Stand: Juni 2021)

Internetseite: www.alme-info.de
Unsere Internetseite www-alme-info.de lebt durch ihre Aktualität, was auch immer die Präsenz der WEB-Master verlangt. Mehr als 300 Besucher sind täglich auf unserer Seite. Siehe auch die Statistik.
Die Akzeptanz und Attraktivität kann nur gehalten werden, wenn Vereine, Politik, Kirche, Gruppen und auch einzelne Personen Beiträge und Infos an christian@alme-info.de oder melanie@alme-info.de senden.

C:\Users\NB1\Pictures\ALME_AG\20190701_073758.jpg

Mehrgenerationen-Weg
Der Mehrgenerationenweg zum Alme-Quellgebiet konnte im Sommer 2019 angelegt werden.
Nach dem Genehmigungsverfahren konnte im Frühjahr 2020 die amtliche Beschilderung des Weges durchgeführt werden. Ebenfalls im Frühjahr 2020 konnten die 3 „Baumel-Bänke“ am Mehrgenerationenweg aufgestellt werden. Von November bis März werden diese Bänke eingewintert.

C:\Users\NB1\Documents\Word\Alme_AG\SCHILDER\Folie 13_Jüdischer Friedhof.JPG

 

Stadtgeschichtspark Brilon und die 16 Dörfer – blaue Info-Schilder in Alme
In Zusammenarbeit von ALME AG und Briloner Heimatbund Semper Idem wurden im Sommer 2020 16 einheitliche Informationstafeln an bedeutsamen Plätzen in Alme ersetzt bzw. hinzugefügt. Drei weitere Schilder ergänzen ab Frühjahr/Sommer 2021 den Rundgang.

  • Am Haus Kaup, Moosspringstraße, erinnert das Schild an den „Almer Bauernkrieg“ von 1668 und an die Lohndruschunternehmen Kaup.
  • Die interessante Geschichte der beiden Schützenhallen in Nieder- und Oberalme dokumentieren die „blauen Schilder“ jeweils an den früheren Standorten der Schützenhallen an der Wünnenberger Straße (heute Möbel Bieker) und an der Oberen Bahnhofstraße (heute Autohaus Biermann).

Auch in weiteren Dörfern der Stadt Brilon wurden gemeinsam mit einigen Ortsvorstehern und Kümmerern bisher rund 170 dieser Schilder aufgestellt. Hier finden sich spannende Geschichten, die es zu erkunden lohnt. Durch die neuen Infotafeln der Dorfrundgänge des Briloner Heimatbundes wird von ihnen erzählt.
Die Finanzierung dieses Projektes „Dorfrundgänge“ wurde durch den Briloner Heimatbund Semper Idem sicher gestellt. 

 

LEADER – Projekt: Erneuerung von Infotafeln und Wanderkarten in Alme
Auf Initiative des Verkehrsvereins Alme mit Unterstützung der ALME AG können über das LEADER-Kleinprojekte-Programm aktualisierte Infotafeln und Wanderkarten neu angeschafft werden. Die neuen Tafeln werden im einheitlichen Sauerland-Tourismus-Layout erstellt. Nach der zu erwartenden Zustimmung durch die Bezirksregierung Arnsberg kann man mit der Aufstellung der neuen Schilder im Laufe des Sommers rechnen.

Folgende Standorte sind geplant:

Schwarzes Brett (Austausch)
Gemeindehalle
Lambachpumpe (Austausch)
Eingang Mühlental (Austausch)
Ortseingang Oberalme
Gut Almerfeld

 

C:\Users\NB1\Pictures\ALME_AG\20180503_180907.jpg

 

Sommerprogramm 2021
Für das Sommerprogramm 2021 sind bereits einige Veranstaltungen vorgesehen. Aufgrund der Corona-Pandemie muss abgewartet werden, was wann tatsächlich durchgeführt werden kann. Über www.alme-info.de, die örtliche Presse und Flyer wird ggfls. entsprechend rechtzeitig informiert.

 

Offener Bücherschrank 
Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie der im Eingangsbereich der ehem. Volksbank vorgesehene „Offene Bücherschrank“ noch nicht installiert wurde, muss aufgrund von Veränderungen der Nutzung ab Herbst 2021 abgewartet werden, ob dort für den geplanten Bücherschrank noch ausreichend Platz zur Verfügung steht.

 

Wohnmobilstellplatz
Beim Almer Wohnmobilstellplatz handelt es sich um einen normalen Parkplatz, der mit einem speziellen Schild darauf hinweist, dass Übernachtungen im Wohnmobil erlaubt sind. Versorgungseinrichtungen, die entsprechend betreut werden müssten, sind hierfür bisher nicht vorgesehen. Vor Ort gibt es ein Hinweisschild  mit Versorgungsmöglichkeiten im Dorf sowie einem QR-Code für die Ortshomepage. Der BV Alme hat freundlicherweise eine Bank übergangsweise zur Verfügung gestellt, die jetzt schon im zweiten Jahr den Platz schmückt und zum Verweilen einlädt. Die Pflege der Grünanlagen (Unkraut jähten) übernimmt die ALME AG.

 

Wohnungs- und Häusermarkt
Es ist geplant, eine Wohnungs-und Häuserbörse auf www.alme-info.de einzurichten, in der Gesuche und Angebote von Almer Immobilien eingestellt werden können.

Alme-Radweg | Stadt Paderborn

Radwanderweg 

Die Bemühungen/Anregungen der ALME AG, die vorhandene Bahntrasse zwischen Alme (Mühlental) und dem Multhäupter Hammer Richtung Büren in einen attraktiven, familienfreundlichen und damit verkehrssicheren Radweg umzubauen, scheitern zur Zeit am politischen Willen.
Politisch wird zurzeit favorisiert, die Bahnstrecke von Brilon bis Paderborn so schnell wie möglich zu reaktivieren. Die Politik sieht darin eine attraktive und umweltschonende Möglichkeit, sich mit Paderborn und Bielefeld sowie dem Ruhrgebiet zu vernetzen. Ende 2020 sollte hierzu ein erstes Gutachten vorliegen.
Die Stadtverwaltung Brilon hat die ALME AG auf Nachfrage nach dem o.g. Gutachten am 08.04.2021  informiert, dass mit einem Ergebnis der Machbarkeitsstudie jedoch erst Mitte 2022 gerechnet wird.
Die ALME AG wird die weitere Entwicklung beobachten und immer wieder auf einen verkehrssicheren und attraktiven Ausbau des Alme-Radweges und eine sinnvolle Anbindung an das Radwegenetz (Möhne-Radweg/Alme-Radweg) drängen.

NederlandsEnglishDeutsch