Zusammenfassung der Projekte der ALME AG und deren Stand der Dinge

Projekte der ALME AG
(Stand: Januar 2021)

Internetseite: www.alme-info.de
Unsere Internetseite www-alme-info.de lebt durch ihre Aktualität, was auch immer die Präsenz der WEB-Master verlangt. Mehr als 300 Besucher sind täglich auf unserer Seite. Siehe auch die Statistik.
Die Akzeptanz und Attraktivität kann nur gehalten werden, wenn Vereine, Politik, Kirche, Gruppen und auch einzelne Personen Beiträge und Infos an christian@alme-info.de oder melanie@alme-info.de senden.

C:\Users\NB1\Pictures\ALME_AG\20190701_073758.jpg

Mehrgenerationen-Weg
Der Mehrgenerationenweg zum Alme-Quellgebiet konnte im Sommer 2019 angelegt werden.
Nach dem Genehmigungsverfahren konnte im Frühjahr 2020 die amtliche Beschilderung des Weges durchgeführt werden. Ebenfalls im Frühjahr 2020 konnten die 3 „Baumel-Bänke“ am Mehrgenerationenweg aufgestellt werden. Von November bis März werden diese Bänke eingewintert.

C:\Users\NB1\Documents\Word\Alme_AG\SCHILDER\Folie 13_Jüdischer Friedhof.JPG

Informationstafeln zu bedeutsamen Gebäuden und Plätzen in Alme  

In Zusammenarbeit von ALME AG und Briloner Heimatbund Semper Idem wurden im Sommer 2020,einheitliche Informationstafeln an bedeutsamen Plätzen in Alme ersetzt bzw. ergänzt. Bei Bedarf können auch noch weitere Tafeln in Alme aufgestellt werden.

Auch in weiteren Dörfern der Stadt Brilon wurden diese Schilder aufgestellt. Hier finden sich spannende Geschichten, die es zu erkunden lohnt. Durch die neuen Infotafeln der Dorfrundgänge des Briloner Heimatbundes wird von ihnen erzählt.

Die Finanzierung dieses Projektes „Dorfrundgänge“ wurde durch den Briloner Heimatbund Semper Idem sicher gestellt. 

C:\Users\NB1\Pictures\ALME_AG\20180503_180907.jpg

Sommerprogramm 2020
 

Nachdem im Frühjahr 2020 Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden, so konnten doch von Juni bis Anfang Oktober 14 Wanderungen und Führungen mit insgesamt ca. 200 Teilnehmern unter Corona-Bedingungen durchgeführt werden. Positiv hat sich die Zusammenarbeit mit Brilon-Olsberg-Touristik und dem Projekt „Sauerland Seelenorte“ auf die Gästezahlen ausgewirkt.

Auch die für Herbst/Winter vorgesehenen Veranstaltungen mussten leider abgesagt werden.
Die ALME AG hofft spätestens ab dem 2. Halbjahr 2021 wieder ein abwechslungsreiches Programm – je nach Corona-Bedingungen – für Almer und Gäste anbieten zu können.

Offener Bücherschrank 
Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der im Eingangsbereich der ehem. Volksbank vorgesehene „Offene Bücherschrank“ noch nicht installiert.

Wohnmobilstellplatz
Beim Almer Wohnmobilstellplatz handelt es sich um einen normalen Parkplatz, der mit einem speziellen Schild darauf hinweist, dass Übernachtungen im Wohnmobil erlaubt sind.
Versorgungseinrichtungen, die entsprechend betreut werden müssten, sind hierfür bisher nicht vorgesehen. Die ALME AG wird auch wie im vergangenen Jahr Unkraut u.ä. an diesem Platz beseitigen und evtl. ein Alme-Informations-Schild aufstellen.

Wohnungs- und Häusermarkt
Es ist geplant, eine Wohnungs-und Häuserbörse auf www.alme-info.de einzurichten, in der Gesuche und Angebote von Almer Immobilien eingestellt werden können.

Alme-Radweg | Stadt Paderborn

Radwanderweg 
Die Bemühungen/Anregungen der ALME AG, die vorhandene Bahntrasse zwischen Alme (Mühlental) und dem Multhäupter Hammer Richtung Büren in einen attraktiven, familienfreundlichen und damit verkehrssicheren Radweg umzubauen, scheitern zur Zeit am politischen Willen.

Politisch wird zurzeit favorisiert, die Bahnstrecke von Brilon bis Paderborn so schnell wie möglich zu reaktivieren. Die Politik sieht darin eine attraktive und umweltschonende Möglichkeit, sich mit Paderborn und Bielefeld sowie dem Ruhrgebiet zu vernetzen. Presseberichten zu folge soll aus diesem Grund das Büro „Intraplan Consulting GmbH“ eine „Standardisierte Beurteilung“ erstellen. Ein Gutachten soll (Ende 2020/Anfang 2021) vorliegen.

Die ALME AG wird die weitere Entwicklung beobachten und immer wieder auf einen verkehrssicheren und attraktiven Ausbau des Alme-Radweges und eine sinnvolle Anbindung an das Radwegenetz (Möhne-Radweg/Alme-Radweg) drängen.

Stand der Dinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NederlandsEnglishDeutsch