Alme aktuell

Der 6. Weihnachtsmarkt erbrachte dank eines super Besuchs auch ein super Ergebnis…

Wohlfühl-Weihnachtsmarkt am Entenstall
Rekorderlös für „pro dogbo“

Alme. Die Organisatorinnen strahlten mit der Sonne um die Wette. War es am Sonntagmorgen des 3. Advent noch äußerst regnerisch und stürmisch, schien ab 11 Uhr die Sonne vom blauen Almer Himmel.

Viele Besucher kamen und genossen die einmalige Atmosphäre am Almer Entenstall. Vorweihnachtliche Musik des Musikvereins „Die Original Almetaler“ und der „Mühlentalmusikanten“ sorgte für einen stimmungsvollen Nachmittag. Neben den Organisatorinnen hatten sich wieder Viele mit Ideen eingebracht, die so diesen Weihnachtsmarkt zu einem genussvollen Erlebnis machten. Allen voran der Almer Verkehrsverein, der für die notwendigen Rahmenbedingungen wie Zelte, Küche und Beleuchtung sorgte.

Zu leckerem Essen wurde eingeladen mit Steinpilzsuppe, Backschinken aus dem Smoker, herzhaften und süßen Waffeln sowie Bratwürstchen vom Grill. Den frisch gezapften Glühwein ließen sich die Besucher in gemütlicher Runde ebenfalls schmecken.

Neben hausgemachten Marmeladen, Likören, Weihnachtsplätzchen u.a. wurden auch kreative Dekorationen u. ä. angeboten.

Der Nagelschmied zog nicht nur die Kinder an, die aber auch rege das Pferde- und Eselreiten sowie das Basteln von Vogelfutter-Zapfen annahmen.

Durch diese unterschiedlichen Aktivitäten und Angebote, die Hilfe und Unterstützung von vielen Seiten konnte nur an diesem Nachmittag ein Rekord-Erlös von 4.075,00 € für das Hilfsprojekt „pro dogbo“ in Benin/Westafrika erreicht werden.

Der Erfolg dieses Weihnachtsmarktes zeichnet sich nicht nur durch das finanzielle Ergebnis aus, sondern auch durch eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung.

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Unterstützern, Helfern, Musikern und Besuchern!

Text: Wolfgang Kraft ; Bilder: Corinna Schulte

Weihnachtsmarkt mit Rekorderlös

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська