Wer macht denn so was? …

Am vergangenen Wochenende ist eine Radfahrerin an einem Maisfeld in Richtung Nehden gestürzt.

Ein um das Feld gezogener Schutzzaun aus Draht lag durchtrennt auf dem Schotterweg. Beim Überqueren dieser Stelle verhedderten sich die Reifen im Draht und es kam zum Sturz mit (Gott sei Dank) nur leichten Schürfwunden. Dabei hatte sie Glück im Unglück, da sie bergauf und langsam unterwegs war. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn die Fahrt bergrunter und wesentlich schneller gewesen wäre.

Schnell zur Seite damit …
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Radfahrerin stürzt über Maschendrahtzaun …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

NederlandsEnglishDeutsch