Vandalismus und Zerstörungen am Entenstall…

Verkehrsverein Alme e. V.

Der Vorstand

Unverständnis, Wut und Empörung über mutwillige Zerstörungen am  Almer Entenstall

Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu mutwilligen Sachbeschädigungen rund um den Almer Entenstall. Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter wieder zugeschlagen.  Die aus massivem Beton gefertigten Entenfiguren wurden mit roher Gewalt zerstört.   (siehe Fotos).

Auch kommt es immer wieder zu Verunreinigungen und Schmierereien. Das muss nicht sein.

Die gesamte Anlage des Entenstalls, die bei Einheimischen und Gästen außerordentlich beliebt ist, wurde von den Mitgliedern des Verkehrsvereins gebaut und wird in vielen Arbeitsstunden ehrenamtlich und unentgeltlich gepflegt und instand gehalten.

Seit gut zwei Wochen wird wieder fleißig gebaut,  und das alte Tretbecken bekommt eine neue Bestimmung.

Der Verkehrsverein bittet alle Almer und Besucher mitzuhelfen diese Rabauken, die sich in einer unfassbaren Zerstörungswut austoben, dingfest zu machen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wende sich bitte an den Vorsitzenden Ludger Böddeker, Untere Bahnhofstrasse 24

 (Tel. 02964 945046 – mobil 0171 726 8495)   

Der Verkehrsverein hat für die Ermittlung der Täter eine Belohnung ausgesetzt.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Wer hat etwas gesehen…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

NederlandsEnglishDeutsch