Treffen in der Klönecke …

Am Mittwoch, 20.02.19 traf sich die ALME AG, um über zu planende Aktivitäten und Projekte in 2019 zu diskutieren.

Vorher wurde jedoch kritisch Rückschau auf das Jahr 2018 gehalten. Themenwanderungen, Radtouren und 1 Segway-Tour wurden erfolgreich mit vielen Teilnehmern durchgeführt. Eine beeindruckende Baustellenbesichtigung der Afte-Tal-Brücke bei Bad Wünnenberg war ein Ziel von ca. 30 Almern. Der Almer Familientreff hat sich inzwischen mit seinen Veranstaltungen wie Kinderkarneval, Kinderschützenfest, Familiengottesdiensten und Bilderbuchkino gut etabliert. Das Männerfrühstück, dreimal im Winterhalbjahr angeboten, erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Enttäuschend war jedoch das Angebot eines Neubürgerrundgangs. Nur wenige Neubürger nahmen die Möglichkeit war, etwas mehr über Alme zu erfahren. Eine Erfahrung reicher wurden die ALME AGler auch nach den Verhandlungen mit dem Landschaftsbeirat, der ein gemeinsam mit Graf Spee geplantes Kunstobjekt an den Alme-Quellen aus Umweltschutzgründen nach intensiven Beratungen versagte.

Im vergangenen Sommer wurde mit Unterstützung von Bürgermeister Dr. Bartsch in Alme eine Mitfahrerbank aufgestellt. Hier muss an der Akzeptanz noch gearbeitet werden.

Auch der Wohnmobilstellplatz am Sportplatz wurde 2018 mit finanzieller Unterstützung Dritter fertiggestellt.

Die Planungen für 2019 standen jedoch im Vordergrund des Abends. So findet bereits am Sonntag, 10. März in der Remise des Almer Schlosses ein „Dorfgespräch“ statt. Zeitzeugen erzählen über Kriegsgefangenschaft und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg und ein Syrer berichtet über sein früheres Leben in Aleppo (Syrien), seine Flucht und seine aktuelle Situation jetzt hier in Brilon. Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Das neue Sommerprogram mit vielen unterschiedlichen Wanderungen und anderen Veranstaltungen wird im April veröffentlicht. Da Alme mit dem Quellgebiet zu den ausgewählten Orten im Rahmen des Projektes „Sauerland spirituell“ gehört, werden auch in diesem Rahmen entsprechende Veranstaltungen organisiert. Großen Raum nahm an diesem Abend das Projekt „Komfortweg/barrierearmer Weg“ zu den Alme-Quellen ein. Die Förderanträge sind gestellt, so dass man hofft, im April mit der Maßnahme beginnen zu können.

Die Almequellen im Frühling

Text: Wolfgang Kraft / Foto: Alme AG

ALME AG auch in 2019 wieder aktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська