Am Samstag, 19.01.2019 fand die GEneralversammlung der St. Sebastian Schützenbruderschaft statt.

Generalversammlung der St. Sebastian-Schützen

Alme. Der 1. Vorsitzende Walter Scholz konnte zur diesjährigen Generalversammlung 119 Schützen in der Gemeindehalle begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem amtierenden König Meik Lottmann, dem Jungschützenkönig Tom Hengesbach, Vizekönig Julian Scholz, Ortsvorsteher Frank Patzke, dem stellv. Bürgermeister der Stadt Brilon Ludger Böddeker, sowie von den St. Ludgerus-Schützen dem 1. Vorsitzenden Berthold Henke und Jungschützenkönig Florian Sürig. Ein weiterer besonderer Willkommengruß galt Propst Dr. Reinhard Richter, der erstmals die Messe anlässlich des Patronatsfests zelebrierte und der Versammlung im Anschluss beiwohnte. Anschließend stellte der 1. Vorsitzende alle Neumitglieder aus 2018 der Versammlung vor und überreichte ein Willkommensgeschenk.

Nach dem Verlesen der Niederschrift und dem Totengedenken, erfolgten die Grußworte von Propst Dr. Richter, wo dieser besonders auf die Änderungen im Pastoralverbund und deren Folgen Bezug nahm. Im Anschluss stand der bebilderte Jahresrückblick auf das Jahr 2018 auf der Agenda, der erstmals von Hauptmann Patrick Peucker vorgestellt wurde.

Unter Tagesordnungspunkt 6. erfolgte der Kassenbericht von Kassierer André Beschorner. Die Versammlung erteilte im Anschluss auf Antrag der Rechnungsprüfer Constantin Sürig und André Leikop dem Vorstand einstimmig die uneingeschränkte Entlastung.

Bei den Vorstandswahlen wurden zunächst aus dem geschäftsführenden Vorstand der 2. Vorsitzende Frank Hettegger und Geschäftsführer Tobias Götte in ihren Ämtern bestätigt und für drei weitere Jahre wiedergewählt. Aus dem Offizierskorps standen Spitzenoffizier André Becker, Fähnrich Klaus Sürig, Königsadjutant Bernd Kröger, Jungschützenadjutant Julian Scholz und Zugoffizier Stephan Sürig zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zugoffizier Marius Grüning stellte sich nach 3 Jahren Vorstandsarbeit aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl, für ihn wurde Marco Schramm neu in den Vorstand gewählt. Die Rechnungsprüfer für 2019 sind André Leikop und Mark Ascheberg.

Nach der Pause wurde den anwesenden Schützen zunächst vom 2. Vorsitzenden Frank Hettegger der aktuelle Planungsstand der Weiberfastnachtsveranstaltung am 28.02.2019 dargelegt. Im Anschluss erfolgte die Vorstellung der für 2019 abgeschlossenen Verträge durch Geschäftsführer Tobias Götte. Für die Weiberfastnachtsveranstaltung wurde wie im vergangenen Jahr die Partyband „Nightlive“ verpflichtet. Für das Schützenfest wurde erneut das Tambour-Corps aus Fürstenberg sowie die Festmusik vom Musikverein Harth verpflichtet. Festwirt für alle Veranstaltungen ist unverändert Firma Heindörfer & Kollegen aus Büren. In der Folge wurde den Schützen Festverlauf für das Schützenfest 2019 mit dem stattfindenden Kaiserschießen erläutert.

Spitzenoffizier André Becker berichtete im Unterpunkt „Investitionen und Baumaßnahmen“, von anstehenden Umbauarbeiten im Keller der Gemeindehalle, wodurch eine Lagermöglichkeit für Utensilien entstehen wird. Mit der Renovierung des Bühnenbereichs steht im Verlauf des Jahres eine weitere Baumaßnahme an, welche wie der Thekenumbau im Jahr 2015 gemeinsam mit der St. Ludgerus Schützenbruderschaft durchgeführt werden soll.

Text und Bilder: Tobias Götte

Bericht der GV St. Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська