Es war ein herrlicher Sommerabend …

 

als am Donnerstag, 28. Juni, die ALME AG zu einer abwechslungsreichen Wanderung eingeladen hatte. Melanie Stratmann hatte eine Tour durch den Almer Wald mit einem „Rucksack voller Worte – Sauerländisch zum Beömmeln“ versprochen.

Und so gab es auf der ca. 8 km langen Strecke vom Entenstall aus über den Dornröschenweg, Obergraben, Hüssen, Rothkopf und Hörschede zurück viel zum „Beömmeln“.

Melanie erzählte witzig von Bütterkes und Knifften, Omma und Oppa, Schmackes und Karacho, Blagen und Schnütte und vielem anderem mehr aus der sauerländischen Sprachwelt.

Auf die Frage, warum im Sauerland die Wochentage mit ch statt mit g enden, gab Melanie auch gleich die Sauerländer Antwort: „Isso! Willze machen?

So endete gegen 21 Uhr eine unterhaltsame Wanderung, bei der bei den Mitwanderern viele Erinnerungen an alte Zeiten geweckt wurden, wo man sich z. B. abends noch auf ein „Hasenbütterken“ freute.

Die nächste Wanderung mit Melanie Stratmann ist am Donnerstag, 16. August im Ringelsteiner Wald. (Anm. der Redaktion: An dem Abend wird mal „nur“ gewandert 🙂 )

 

 

(Text: Wolfgang Kraft; Bilder: Holger Stratmann)

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://alme-info.de/2018/07/09/hoemma-wandern-in-alme-macht-spass-isso/
Twitter
Hömma! Wandern in Alme macht Spaß – isso!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

NederlandsEnglishDeutsch