Alme aktuell

Insgesamt 25 Mitglieder konnte die 1. Vorsitzende Tanja Schneymann zur Jahreshauptversammlung des TC Alme begrüßen.

 

 

Sie ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei vielen fleißigen Helfern. Ohne diese wäre der Saisonhöhepunkt das 40-jährigen Vereinsbestehens in Verbindung mit der erfolgreichen Ausrichtung der Briloner Stadtmeisterschaften nicht möglich gewesen.

Unsere Gäste haben sich bei dieser Veranstaltung, die sich über eine Woche erstreckte, sehr wohl gefühlt. Auch bei den anderen Arbeitseinsätzen und Events auf der Anlage standen stets einige Mitglieder zur Verfügung. Für das laufende Jahr wären noch mehr helfende Hände schöner, denn viele Hände – schnelles Ende.

Aktuell verfügt der Verein über 131 Mitglieder, 67 aktive Erwachsene, 36 Kinder und Jugendliche, sowie 28 Passive. Besonders die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen bei den Kindern veranlasste die Vereinsführung mit Alex Malbrandt einen weiteren qualifizierten Trainer zu arrangieren. Aktuell trainiert er 2 Kinder- und 3 Erwachsenen-Gruppen. Auch in der kommenden Saison werden wieder Schnupperkurse für Erwachsene und Kinder, sowie „Tennis für Jedermann“ angeboten.

Am Freitag, den 22. Juni fährt der Verein mit einem Bus zu den Viertelfinalspielen der Gerry-Weber-Open nach Halle. Da noch einige Karten und frei Plätze im Bus vorhanden sind, können sich auch Interessierte, die dem TC Alme nicht angehören, beim Vorstand melden.

Anschließend berichtete Sportwart Markus Gräff über den Saisonverlauf aus sportlicher Sicht. Vier Mannschaften nahmen an den Meisterschaftsspielen teil. Die 4-er Damenmannschaft 40+ spielte eine tolle Saison. Mit 5 Siegen bei einer Niederlage wurde der Gruppensieg nur knapp verpasst. Die 1. Herrenmannschaft war mit 2 Siegen und 2 Niederlagen und dem 3. Tabellenplatz auch nicht unzufrieden. Die Herren 30+ haben ihr Saisonziel erreicht. Mit 5 Siegen und 1 Niederlage erreichten sie Platz 2 und damit den gefeierten Aufstieg in die 2. Bezirksklasse. Außerdem erreichte das Team in der Winterrunde der Bezirksklasse 2017/2018 mit 2 Siegen und 1 Unentschieden den 1. Platz.

Deutlich schlechter lief es bei den Herren 60+ in der 2. Bezirksklasse. Mit nur 1 Sieg und 4 Niederlagen grüßten sie vom Tabellenende. Auch beim Almetal-Cup, einem LK-Turnier von 15. – 17. Juni mit insgesamt 28 Teilnehmern erreichten einige Vereinsmitglieder sehr gut Platzierungen. Eine rundum gelungene Veranstaltung war wieder einmal die bereits 6. Auflage des Kartoffel-Cups.

An diesem Mixed-Turnier nahmen 33 Spielerinnen und Spieler u.a. 6 aus Messinghausen teil. Es siegten Bianca Runge / Jan Hartmann vor Simone Kleff / Hubertus Schröder. In der kommenden Saison nehmen erfreulicherweise 6 Mannschaften am Meisterschaftsbetrieb teil, eine Damen 4-er Mannschaft, eine Damen 40+ 4-er Mannschaft, eine Herren 4-er Mannschaft, eine Herren 30+ 6-er Mannschaft, eine Herren 40+ 6-er Mannschaft und eine Herren 60+ 4-er Mannschaft.

Von einer äußerst positiven Trendwende konnte anschließend die Jugendwartin Bianca Runge berichten. Durch 10 Neuaufnahmen bei 4 Austritten nehmen aktuell 25 Kinder und Jugendliche am Training teil. Momentan findet aufgrund einiger Nachfragen wieder ein Schnuppertraining statt.  Sollte sich diese Entwicklung weiter so positiv gestalten, hoffen die Verantwortlichen in 2019 wieder einmal Jugendmannschaften für den Spielbetrieb melden zu können.

Anschließend stellte Kassiererin Silvia Peucker den Geschäfts- und Kassenbericht vor, der von Stefan Schlüter und Martin Henke geprüft wurde, und wofür die Versammlung Entlastung erteilte.

Bei der folgenden Vorstandswahl übernahm Reinert Manger die Wahlleitung. Die 1. Vorsitzende Tanja Schneymann und die Jugendwartin Bianca Runge wurden in ihren Ämtern bestätigt. Da sich Silvia Peucker nach 6 Jahren vorbildlicher Arbeit nicht mehr zur Verfügung stellte, wurde Johannes Kuhle zum neuen Kassierer gewählt. Auch Schriftführerin Anika Hartmann stand berufs- und umzugsbedingt für eine neue Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Zu ihrem Nachfolger wurde Stefan Schlüter gewählt.

Die fast ewige Hauswartin Hannelore Kriebel verabschiedete sich ebenfalls in den (Un)-Ruhestand. Diese Position wird zukünftig auf zwei Schultern verteilt, von Anne Schröder und Beate Hillebrand übernommen.  Die 1. Vorsitzende bedankte sich für das jahrelange Engagement von Hannelore Kriebel, Silvia Peucker und Anika Hartmann. Sie haben in fabelhafter Weise den Verein in allen Belangen unterstützt. Als kleines Dankeschön wurde ihnen ein Blumenstrauß überreicht.

Den neuen Vorstandsmitgliedern dankte sie für die Bereitschaft im Vorstand mitzuwirken, und freut sich auf konstruktive Zusammenarbeit.

 

(Text und Bild: Tanja Schneymann)

Jahreshauptversammlung des TC Alme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська