Alme aktuell
Jagdliches Treiben in den Almer Wäldern …

Traditionell im November findet jedes Jahr in den Gräflich von Spee’schen Wäldern die Hochwildjagd statt. Adel und Jäger, Förster, Forstmitarbeiter und viele Helfer sind an diesem Wochenende im Einsatz. So auch in diesem Jahr.

Am 18.11. und 19.11. hörte man rund um Alme die Gewehre knallen. 127 Stück Wild wurden geschossen.

Am Samstag abend fand dann das sogennante „Strecke blasen“ statt. Ein Teil der erlegten Tiere lag im Schlosshof auf Tannengrün, eingerahmt von Fackeln. Die Jagdhornbläser spielten ihre Lieder. Menschen aus der Bevölkerung  kamen, um sich diesen Moment nicht entgehen zu lassen. Es war ein nicht alltäglicher Moment, die Waldbewohner aus nächster Nähe zu sehen.

Nachdem die letzten Lieder verklungen waren und der Hausherr ein paar Worte zur Jagd gesagt hat, geht jeder wieder seines Weges bis es im nächsten Jahr wieder heißt: Waidmannsheil – Waidmannsdank!

 

Text: Melanie Stratmann

Fotos: Sandor Köckerling, Emma Stratmann

 

Ganz „wild“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

NederlandsEnglishDeutschУкраїнська